Teamspeak 3 Server mieten

Die besten TS³ Server im Vergleich. Seit 2003.

TeamSpeak Server mieten – Der beste Vergleich im Internet!

Was ist TeamSpeak?

TeamSpeak (umgangssprachlich meist nur mit TS abgekürzt) ist ein Kommunikations-System (häufig auch als Voice-Over-IP bekannt), mit dem ihr im Internet mit anderen Menschen schreiben und hauptsächlich reden könnt. TeamSpeak wird dabei in allen Gaming-Bereichen verwendet, egal ob MMORPG, Shooter, MOBA oder sonstige Genres. Besonders im taktischen Bereich, in denen schnelle Absprachen unter den Spielern Pflicht sind, es TeamSpeak die ideale Lösung. Die aktuelle Version ist TeamSpeak 3, die Vorgänger werden dabei nicht mehr verwendet. Das Programm bekommt man kostenlos, weswegen es fast jeder verwendet, obwohl nur die wenigsten einen eigenen Server besitzen. TeamSpeak hat sich vor allem dank der einfachen Kanal-Strunktur, der sehr kurzen Verzögerung und der besonders guten Soundqualität bei den Spielern durchgesetzt. Direkte Alternativen wie Mumble oder Ventrilo konnten besonders im deutschen Raum nicht mithalten, Skype oder Discord werden zwar häufig verwendet, beide haben dabei aber meist andere Zielgruppen, da sie besonders wegen der Chat-Funktion beziehungsweise bei Skype wegen der Video-Funktion verwendet werden.

Ein eigener TeamSpeak Server – Das wichtigste im Überblick

TeamSpeak fördert die Kommunikation untereinander und wer mit Freunden aus der ganzen Welt spielen und reden möchte, kommt an diesem Programm meist nicht vorbei. Häufig denkt man dann über einen eigenen Server für die gemeinsame Gruppe oder Gilde nach. Wir erklären euch, ab wann es sich lohnt, einen Server zu mieten, und auf welche Dinge ihr dabei achten solltet.

Die perfekte Ergänzung: Ein Musicbot!

Ein Musikbot für den TS³ Server kann schon praktisch sein, grade wenn man gerne Musik hört. Am besten schaust du dir unseren Vergleich an, dort findest du zudem eine Übersicht mit allen Features, die ein Musicbot mitbringt.

Brauchen wir wirklich einen Server?

Die Frage, ob man wirklich einen eigenen Server braucht, müsst ihr vor allem für euch selbst beantworten. Wenn ihr eine Gilde/Gruppe seid, die sich regelmäßig trifft und dabei gerne auch einen Platz für sich selbst hat, dann ist ein eigener Server auf jeden Fall eine richtige Wahl. Solltet ihr nur selten im TeamSpeak sein, gibt es zu fast jedem Spiel und fast jeder Community öffentliche Server, auf denen ihr euch einen temporären und manchmal sogar dauerhaften Channel erstellen könnt. Solltet ihr selber eine Community leiten, solltet ihr auf jeden Fall einen Server anbieten. Manchmal lassen sich auch mehrere Leute finden, um das Geld zusammenzubekommen, und manchmal bietet es sich auch an, verschiedene Gilden oder Gruppen eigene Bereich auf dem Server zu geben. Ein eigener Server hat dabei viele Vorteile. Ihr könnt die Channel einrichten, bestimmte Bereiche mit Passwörtern versehen und in den Channel-Beschreibungen sogar einen Terminkalender, allgemeine Tipps oder Werbung einbauen. Wenn ihr zudem die Rechte habt, könnt ihr Leute, die sich schlecht benehmen oder eurer Community schaden, selber vom Server entfernen.

Was muss mein Server können?

Der Erfolg von TeamSpeak beruht auch auf der einfachen Struktur. Beim Serverkauf kann man hauptsächlich auf folgende vier Dinge Einfluss nehmen: • Anzahl der Nutzer • Name der IP • Filetransfer • Voice-Codecs Die Anzahl der Nutzer sollte sich nach eurer persönlichen Gruppe/Gilde richten. Angenommen man spielt mit einer Gruppe von 5 Spielern, lohnen sich etwa 10 Slots, da man eventuell eine zweite Gruppe mit Freunden zum trainieren oder einfach mal mit ein paar Personen mehr sprechen möchte. Sollte man eine große Gilde, einen Clan oder eine eigene Community führen, benötigt man natürlich eine größere Anzahl an Plätzen. Der Name der IP ist ein netter Bonus, der sich besonders dann lohnt, wenn man viele Spieler auf seinen Server aufmerksam machen möchte. Es hört sich einfach besser an, wenn man einen Server mit „Clanname.de“ anstelle von „12345:6789“ hat. Spielt man aber nur in einer kleinen Gruppe, kann man auf diesen Bonus verzichten. Ein Bonus ist auch der Filetransfer, den man bei TeamSpeak-Servern verwenden kann. So ist man in der Lage Dateien in einen Channel hochzuladen und andere können diese dann downloaden. Es gibt Fälle, da ist der Filetransfer eine gute Sache, meistens benötigt man diesen jedoch nicht. Einige MB inklusive sind ganz nett, eine komplette Flatrate sollte man sich aber nicht dazu buchen (es sei denn sie ist von Anfang an inklusive), da sie meist nur unnötig teuer ist. Worauf man unbedingt achten sollte, ist die Verfügbarkeit von allen Voice-Codecs. Manche Spieler haben noch eine schlechtere Internet-Verbindung und möchten Channel in geringerer Qualität, um ihre Leitung nicht zu sehr zu belasten. Andere Spieler setzen auf möglichst gute Qualität, während andere spezielle Channel mit besonderem Augenmerk auf Musik haben möchten.

Musik-Bots

Musik-Bots sind eine schöne Ergänzung für TeamSpeak Server wobei man zwischen verschiedenen Arten unterscheiden sollte. Zum einen kann man sich eigene Musik-Bots bauen, die dann von euch gesteuert als neuer Client in den Channel kommen. Dazu müsst ihr einiges an euren Soundeinstellungen verändern. Die andere Alternative ist das direkte dazukaufen eines Bots. Diesen könnt ihr dann per Webinterface bedienen, ihm Musik zuschieben und gemeinsam im Channel die gleichen Songs hören. Dies empfiehlt sich besonders für die gemütliche Feierabend-Gilde, die gerne mal zusammensitzt und dabei Musik hört.

Die gängigsten Methoden sind dabei:

  • Paypal
  • Paysafe
  • Kreditkarte
  • Sofortüberweisung
  • Bankeinzug
  • Giropay
  • eventuell sogar per Telefon/Handy-Abbuchungen

Bekannte Anbieter für TS3 Server

Bekannte Anbieter für TS3 Server sind die Webseiten G-Portal, Gamed, NGZ und 4Players. Wir haben für euch die Preise der Server, in einer übersichtlichen Tabelle, verglichen. gameserverCHECK existiert seit 2003 hat somit eine Menge Erfahrung im Gameserver Genre.